Emailumsätze 2012 - Stahl- und Gussemails gegenläufig

Hagen, 08.02.2013 - Der Deutsche Email Verband e.V. (DEV), Wirtschaftsvereinigung der deutschen Emailindustrie, stellt für das Geschäftsjahr 2012 eine für den Absatz von Stahl- und Gussemails gegenläufige Entwicklung fest. So haben sich im Vergleich zum Vorjahr die Absatz- und Umsatzzahlen bei Stahlemails mengenmäßig um 5,94%, wertmäßig sogar um 14,71% verringert. Bei Gussemails war der Trend umgekehrt. Mengenmäßig stieg der Absatz um 10,12% und wertmäßig gar um 27,02%. Insgesamt schlug die Geschäftsentwicklung bei den Stahlemails auf das Gesamtergebnis 2012 durch, da Gussemails nur für Nischen- und Spezialanwendungen eingesetzt werden. Der Marktanteil liegt bei unter 5%. Nach der beim DEV geführten Statistik werden folgende Zahlen für 2012 veröffentlicht: Stahlemailabsatz 6.058 t mit einem Gesamtumsatz von rund 16,65 Mio. Euro. Von Gussemails wurden 218 t zu rund 1,15 Mio. Euro verkauft. Als Ursache für den deutlich unter Druck geratenen Stahlemailmarkt sieht der Verband die Importe aus Süd- und Südosteuropa.

Herausgeber:
Deutscher Email Verband e. V.
An dem Heerwege 10, D-58093 Hagen
Telefon: 02331/788651, Fax: 02331/22662
E-Mail: dev@emailverband.de


Fenster schließen