Emailumsätze 2008 auf stabilem Niveau

Hagen, 04.02.2009 - Der Deutsche Email Verband e.V. (DEV), Wirtschaftsvereinigung der Emailindustrie, veröffentlicht jährlich Zahlen zum Geschäftsverlauf der Emailhersteller in Deutschland. "In diesen Zeiten ist es durchaus erfreulich, wenn die Zahlen des Vorjahres gehalten werden konnten", wird ein Verbandsvertreter zitiert. Sowohl bei den Stahl- als auch bei den Gussemails konnten die Umsatzzahlen leicht gesteigert werden - der Absatz ging hingegen leicht zurück. Für 2008 wird der Gesamtumsatz mit 16,125 Mio. Euro angegeben. Dies entspricht einer Umsatzsteigerung von 2,15 % bei den Stahlemails und 0,46 % bei den Gussemails. Die entsprechenden Absatzsatzzahlen gingen um 6,21 % bzw. 4,33 % zurück. Die Gesamtabsatzmenge verringerte sich laut Verbandsstatistik geringfügig von 6,595 Mio. t auf jetzt 6,191 Mio. t. Auch in der Emailindustrie war das vierte Quartal 2008 durchweg von roten Zahlen geprägt. Verglichen mit anderen Branchen hielt sich der Umsatzrückgang mit 5,93 % noch in erträglichen Grenzen. Die Erwartungen für das laufende Jahr sind uneinheitlich. Sowohl die Rohstoffpreis- als auch die Mengenentwicklung machen den Emailherstellern weiterhin Sorgen.

Herausgeber:
Deutscher Email Verband e. V.
An dem Heerwege 10, D-58093 Hagen
Telefon: 02331/788651, Fax: 02331/22662
E-Mail: dev@emailverband.de


Fenster schließen